Gruppenangebote

Unter dem folgendem Link, können Sie Ihre Angebote eintragen, welche wir dann auf der Website sichtbar machen werden: https://www.stlp.at/formular-fuer-gruppenangebote/

  • Psychotherapeutische Selbsterfahrungsgruppe11. November 2019

    Im Schutz der Gruppe sich selber besser kennen lernen, um das Selbstbewusstsein zu steigern aktuelle schwierige Lebenssituationen zu bewältigen belastende Erfahrungen aufzuarbeiten Grenzen setzen zu lernen und mehr Autonomie zu erlangen Verständnis für sich zu fördern soziale Fähigkeiten zu stärken...
    Weiter lesen

  • Vergebung braucht Mut11. November 2019

    Kränkungen sind psychische Verletzungen, die häufig durch nahestehende Personen entstehen. Demütigungen, Verleumdungen, Beschämung, Enttäuschungen, Mobbing oder Ausgrenzung, Verlassen-Werden oder Verlassen können unter anderem Ausgangspunkte solcher Verletzungen sein. Schuldzuweisungen sind oft mit quälenden Gefühlen wie Wut, Verbitterung oder Trauer verbunden. Das...
    Weiter lesen

  • Selbstliebe vs. Egoismus22. Oktober 2019

    Psychotherapeutische Jahresgruppe Geeignet auch als Selbsterfahrung im Zuge des psychotherapeutischen Propädeutikums oder als Selbsterfahrung im Zusammenhang mit anderen spezifischen Berufsausbildungen (4 Einheiten pro Gruppentermin). Details im Anhang! Die Teilnahme an der Gruppe setzt ein verpflichtendes Einzelgespräch voraus.

  • Supervision für Sozialarbeiter_innen und Sozialpädagog_innen, die an „Psychoanalytischer Sozialarbeit/Sozialpädagogik“ interessiert sind11. Oktober 2019

    Ab Ende Oktober 2019 Einladung/Infoblatt: 2019_Supervisionsangebot Supervisor: Dr. Klaus Posch (Jg. 1950): Psychoanalytiker und Gruppenpsychotherapeut in freier Praxis, von 1979 bis 2001 Bewährungshelfer, von 2001 – 2015 Leiter des ehemaligen August-Aichhorn-Instituts für Sozialarbeit der FH JOANNEUM in Graz Anmeldung: Bis...
    Weiter lesen

  • Laufende Selbsterfahrungsgruppe im Schuljahr 2019/2002. Oktober 2019

    Für alle die sich auf einen spannenden persönlichen Prozess einlassen wollen die mit therapeutischer Begleitung und Austausch in der Gruppe mehr über sich erfahren und ihre Lebenspotentiale erweitern wollen, die mehr Kontakt- und Beziehungsfähigkeit entwickeln wollen

  • Agression als Lebenskraft02. Oktober 2019

    Integrativ-gestalttherapeutische Selbsterfahrungsgruppen zur Förderung von Mut, Vitalität, Zivilcourage, Beherztheit u .ä. Seminarschwerpunkt ist die Bearbeitung - oft schon aus der Kindheit herrührender - ungelöster Konflikte, wobei die therapeutische Arbeit zu mehr Lebensenergie führt.

  • unbeschreiblich weiblich – Selbsterfahrungstage für Frauen19. September 2019

    Vieles in uns möchte im Laufe eines Frauenlebens entstehen - erfühlt, wahrgenommen, erfahren, entwickelt werden - ans Licht kommen - geboren, begrüßt und gelebt werden… Was möchte gerade jetzt in dir zum Leben erwachen? Was brauchst du dafür und wie...
    Weiter lesen

  • „Was an ansteht, steht an an. A wann´s an ansteht, dass an ansteht.“ Akzeptanz und Akzeptanz-Dilemmata16. September 2019

    Die personzentrierte Grundhaltung der bedingungsfreien Wertschätzung in ihrer vielschichtigen Phänomenologie und Wirkmächtigkeit: Was bedeutet es bedingungsfrei wertgeschätzt zu werden und wertzuschätzen? Bedingungsfreie Wertschätzung als conditio sine qua non des Aufbaus und Haltens vertrauensvoller Beziehungen in Therapie & Beratung; Akzeptanz als...
    Weiter lesen

  • Raus aus dem Stress – Entspannungsgruppe09. August 2019

    Die Einheiten sind ein bunter Mix aus verschiedensten Methoden wie z. B. progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, Fantasiereisen, Atemtechniken, sanfte Bewegungen, Qi Gong, mentale Techniken, Stretching, Mobilisierung der Gelenke, usw. Durch die Entspannung werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und das Immunsystem gestärkt....
    Weiter lesen

  • Akzeptanz und Akzeptanz-Dilemmata18. Juli 2019

    Ziel ist, die (insb. personzentrierte) Grundhaltung der bedingungsfreien Wertschätzung in der Vielschichtigkeit ihrer Phänomenologie und Wirkmächtigkeit zu beleuchten: Bedingungsfreie Wertschätzung als conditio sine qua non des Aufbaus und Haltens von vertrauensvoller Beziehung in Therapie/Beratung; Akzeptanz als Ausdruck des Respekts vor...
    Weiter lesen

    1 2