in extremis – Workshop

Psychotherapie, Beratung, Betreuung und Behandlung haben Pandemie-bedingt in extremis stattgefunden. Wie können wir – aus Sicht helfender Berufe – unsere Erfahrungen einordnen? Wie sie vor dem Hintergrund des personzentrierten Verständnisses verstehen?

Workshop

Psychotherapie, psychologische und pädagogische Beratung/Betreuung und medizinische Behandlung haben während der Corona-Krise in extremis stattgefunden. Ziel des Workshops ist es, unsere persönlichen Erfahrungen als „Helfer*innen durch die Corona-Krise“ einzuordnen und vom personzentrierten Ansatz her zu reflektieren: Hat sich unser berufliches Selbstverständnis unter dem Druck der Krise geändert – und falls ja: wie? Welche Prozesse hat die Krise bei uns und unseren Klient*innen bzw. Patient*innen angestoßen? Welche Erfahrungen haben wir mit unseren eigenen Möglichkeiten und Grenzen sowie den spezifischen Settings gemacht, als wir mit Menschen in extremis gearbeitet haben? Wie können wir humanistisch-personzentriert verstehen und einordnen, was uns dabei widerfahren ist?

Zur Methodik: Einbringen eigener Erfahrung und eigenen Erlebens im vertrauensvollen Rahmen einer Kleingruppe; Reflexion vor dem Hintergrund grundlegender und aktueller personzentrierter Literatur. Falls möglich wird der Workshop in Präsenz (aufgeteilt auf 2 Tage: Fr: 16.00-20.30, Sa: 9.00-15.45) durchgeführt. Falls das nicht möglich sein sollte, werden wir via Skype/Zoom arbeiten (aufgeteilt auf 3 Tage: Mi-Fr: 17.00-20.45).

Präsenz: FR, 4.9.2020 (16.00-20.30), SA, 5.9.2020 (09.00-15.45);

falls Ausgangsbeschränkungen: online MI-FR 2.-4.9.2020 (17.00-20.45)

Co-Leitung: Dr. Gerlinde Scheutz-Bernhard

Kosten: € 230,-; Frühzahlerbonus bei Zahlungseingang bis zum 7.8.2020: € 207,-

Anmeldeschluss: 21. August 2020, Anmeldung: dr.jasmin.novak@gmail.com

TeilnehmerInnen: bis 12

Anrechenbarkeit: 15 Arbeitseinheiten; Propädeutikum (SE), Fachspezifikum: Wahlpflicht (SE, SUP, TH); Fort- & Weiterbildung

Informationen als pdf, sowie weitere - Workshops_Novak_WS20-21


Erstellt am Juli 14, 2020