Wir freuen uns ein multidisziplinäres Feld an Vortragenden für die Fachtagung anbieten zu können. Wer das genau sein wird, können Sie hier lesen:


Dr.in Maja Storch

Geb. 1958, ist Inhaberin und wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Selbstmanagement und Motivation Zürich (ISMZ), einem Spin-off der Universität Zürich. Zusammen mit Dr. Frank Krause hat sie das Zürcher Ressourcen Modell ZRM entwickelt, ein wissenschaftlich fundiertes Selbstmanagement-Training. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Motivation, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstmanagement, Ressourcenaktivierung, Training und Coaching. Sie ist C-Kirchenmusikerin und Organistin und versieht regelmässig Orgeldienst in ihrer Kirchengemeinde.

Zu ihren Themen hat sie zahlreiche wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Publikationen verfasst. Sie ist Herausgeberin der ZRM-Bibliothek im Hogrefe Verlag.



Prof. Dr. Peter Stippl

Dr. Peter Stippl, Jahrgang 1952, nach jahrelanger Tätigkeit in der IT in einem internationalen Konzern (Unternehmensberater und zuletzt Prok. im Geschäftspartner Mgmt.), seit 1994 psychotherapeutisch tätig, Methode Psychodrama, promoviert 2010 zum Doktor der Psychotherapiewissenschaft, berufspolitisch im Burgenländischen Landesverbandvorstand aktiv, zuletzt als Vorsitzender und seit 2013 im Präsidium des ÖBVP, seit Jänner 2015 Präsident des ÖBVP.



Mag.a Dr.in phil. Lisz Hirn

Lisz Hirn studierte Geisteswissenschaften und Gesang in Graz, Paris, Wien und Kathmandu. Sie ist als Philosophin, als Publizistin & als Dozentin in der Jugend- und Erwachsenenbildung tätig sowie als freiberufliche Künstlerin an internationalen Kunstprojekten und Ausstellungen beteiligt. Zusätzlich hat sie 2017 den Diplomlehrgang für „praxisorientiertes Projektmanagement“ abgeschlossen. Die Schwerpunkte ihrer philosophischen und wissenschaftlichen Arbeit liegen in der philosophischen Anthropologie, politischen Philosophie, interkulturellen Ethik und der philosophischen Praxis. Die im interkulturellen Dialog engagierte Philosophin, Obfrau des Vereins für praxisnahe Philosophie und im Vorstand der Gesellschaft für angewandte Philosophie (gap) war u.a. als Gastlektorin an der Kathmandu University in Nepal tätig und hat an der Sophia University und an der Nihon University in Tokio sowie an der Universidad Nacional Mayor de San Marcos in Lima referiert.




Priv.Doz. MMag.a Dr.in Johanna Muckenhuber

Priv.Doz. MMag.a Dr.in Johanna Muckenhuber ist Soziologin, Psychologin und Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision.
Sie war nach ihrer Ausbildung und Tätigkeit unter anderem am Institut für Höhere Studien in Wien und an der Medizinischen Universität Graz, an der Universität Graz als Professorin am Institut für Soziologie und an der University of Minneapolis als Fulbright Gastprofessorin tätig. Sie arbeitet derzeit in Forschung und Lehre an der Fachhochschule Joanneum am Studiengang Soziale Arbeit und als Psychotherapeutin  in freier Praxis in Graz.



Univ.-Prof. Mag. Dr. Kurt Kotrschal

Kurt M. Kotrschal, Mag.rer.nat., PhD., geboren 1953 in Linz. Studium der Biologie an der Universität Salzburg, dort auch 1981 Promotion und 1987 Habilitation; 1976-1981 Forschungsaufenthalte an den Universitäten Arizona und Colorado, USA. 1990-2018 Leiter der Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethologie in Grünau/Oberösterreich und Professor i.R. am Department für Verhaltensbiologie Universität Wien. Mitbegründer des Wolfsforschungszentrums (www.wolfscience.at) und Sprecher der AG Wildtiere am Forum Wissenschaft und Umwelt. Mehr als 300 wissenschaftliche Beiträge in Fachzeitschriften, Buchbeiträge und Bücher, darunter Österreichs Wissenschaftsbuch des Jahres 2013. Wissenschaftler des Jahres 2010, seit 2006 Kolumnist der Tageszeitung Die Presse.



Hon.-Prof. Dr. Michael Kieren

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien; Honorarprofessor an der Sigmund Freud PrivatUniversität für den Bereich „Psychotherapiewissenschaft“; Leiter der Abteilung für Rechtsangelegenheiten Ärzt*innen, Psychologie, Psychotherapie und Musiktherapie im Bundesministerium für Gesundheit und Frauen: Ausarbeitung gesetzlicher Regelungen im Bereich der psychosozialen Gesundheitsversorgung; stv. Vorsitz im Psychologenbeirat und Psychotherapiebeirat, Mitglied im Beirat für Mediation; Lehrbeauftragter im Rahmen der Universitäten Innsbruck, Klagenfurt und Wien, der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich.



Wir freuen uns, wie bereits bei der 25 Jahresfeier Herrn Mag. Johannes Knaup für die Moderation der Jahresfeier gewonnen zu haben.

Moderation: Mag. Johannes Kaup

 

ORF-Journalist im Bereich Wissenschaft, Bildung und Religion, Producer und Moderator von „LOGOS – Glauben und Zweifeln“ und der Radiokulturhaus-Gesprächsreihe „Im Zeit-Raum“

Daseinsanalytischer Psychotherapeut, Buchautor und Seminarleiter